Warum muss ich bei der Dichtemessung die Temperatur mitmessen?

Messgeräte welche die „Dichte“ die „relative Dichte“ oder den elektrischen Leitwert messen arbeiten mit physikalischen Messverfahren und zeigen die Messwerte damit abhängig von der verwendeten Wassertemperatur an.

Der Grund hierfür ist die unterschiedliche Dichte von Wasser bei verschiedenen Temperaturen.

Der von diesen Messgeräten angezeigte Wert von Salzwasser identischen Salzgehaltes

  • ist niedriger wenn das Wasser warm ist
  • Ist höher wenn das Wasser kalt ist

(Probieren sie es aus! Entnehmen sie Beckenwasser und messen es. Kühlen sie das Wasser ab und messen sie es erneut) Da in unseren Becken die Temperatur der Messung nicht immer gleich ist, müssen wir dies bei der Messung berücksichtigen, bzw. mitmessen! Ansonsten gehen wir von einem falschem Salzgehalt aus.