Welches Messgerät für den Salzgehalt soll ich verwenden?

Als empfehlenswerteste Kombination im Sinne Genauigkeit und gute Ablesbarkeit empfinde ich:

  • Aräometer/Spindel eines qualitativ hochwertigen Herstellers welches in „Dichte“, nicht „relativer Dichte“ anzeigt (z.B. Tropic Marin, JBL)
  • Qualitativ hochwertiges Thermometer das auf 0,1 °C genau misst/anzeigt (Messung der Wassertemperatur parallel zu Dichtemessung)
  • Messzylinder (hoch und schlank, 500ml) (Beckenwasser wird damit entnommen, Dichtemessung erfolgt außerhalb des Beckens)

Als zweitbeste Wahl sehe ich ein hochwertiges Refraktometer.

Das Gerät muss zur Messung von Salzwasser (nicht für NaCl !) ausgelegt sein. Abzulesen ist beim Refraktometer der angezeigte Wert für Salinität [psu] Nicht zu verwenden ist der häufig mit angezeigte Wert für „relative Dichte“ Refraktometer sollten regelmäßig mit Salzwasser „einer genau bekannten Dichte” innerhalb des Bereiches in dem auch gemessen wird kalibriert werden (Optimal:Referenz Lösung). Kalibrieren mit destilliertem-/Umkehrosmose-Wasser wird nicht empfohlen”

Vorteil gegenüber der Messung mit Dichte:

  • Nur 1 Gerät, klein

Nachteil:

  • Abgelesener Wert ist nicht so genau (da kleine Skala)
  • Kalibrierung mit aufbereitetem Wasser wird vor jedem Einsatz empfohlen

Weniger empfehlenswert sind:

  • Zeigerinstrumente (verkrusten häufig und sind damit ungenauer, benötigt ebenso Temperaturmessung)
  • Leitwertsonden (Teuer, Häufige Kalibrierung notwendig, benötigt ebenso Temperaturmessung)